ENGAGEMENT

Ein Engagement-

(oder Verlobungs-)shooting eignet sich super dafür, dass wir uns  kennenlernen und ihr euch schon sicher vor der Kamera fühlt.  

Natürlich auch für die Einladungskarten

oder ihr integriert die 

entstandenen Fotos in die Hochzeitsdeko!

Ob indoor oder outdoor,

ein Outfit oder drei, 

ob mit Haustier oder ohne.

Wir könnten an den Ort fahren,

wo die Frage der Fragen gestellt wurde oder machen etwas, das euch verbindet. 

* Beim Engagementshooting, dem Afterwedding und der Standesamt-Reportage gibt es 50 € Rabatt, wenn ich die Bilder für Social Media und die Website verwenden darf. Bei den drei Hochzeitspaketen sind es 100 €.

Bei den Shootings verschicke ich alle Bilder digital über eine passwortgeschützte Online-Galerie. Auf Wunsch gerne auch zusätzlich für die Hochzeitsbilder!

Bis 100 km ab 32339 Espelkamp sind die Fahrtkosten inklusive :-)

 Ab 100 km wird eine Pauschale festgesetzt für Fahrt- und Übernachtungskosten.

Häufig gestellte Fragen

Wann treffen wir uns?

Wenn ihr mich für eine Buchung anfragt, können wir uns je nach Entfernung gerne zu einem Kennlerntreffen verabreden, um zu schauen, ob die Chemie stimmt und klären schon mal ein paar Kleinigkeiten. 
Etwa einen Monat vor der Hochzeit treffen wir uns oder telefonieren noch einmal, um den genauen Ablaufplan und Adressen abzusprechen. 

Was passiert nach der Hochzeit?

Direkt am Abend/in der Nacht nach der Hochzeit sichere ich eure Bilder.

2-3 Tage danach schicke ich meistens ein paar Bilder zur Vorschau, dann sortiere ich die Bilder und bearbeite sie in einer Mischung aus Farbfotos und Schwarz/weiß.

Am Ende verpacke ich den USB-Stick und die Prints in einer Holzbox und das Päckchen kommt zu euch! :-)

Bekommen wir auch die Rohdateien (unbearbeitete Fotos) ?

Nein. Meistens können Brautpaare mit den "unvollständigen" Bildern sowieso nichts anfangen, aber für mich gehört die Bildbearbeitung auch einfach dazu. Das wäre sonst wie Cupcakes ohne Topping oder Kaffee ohne Milchschaum, das geht ganz klar nicht :D

Wie bearbeitest du die Fotos?

Der erste "Gang" ist es, sich alle Fotos anzuschauen und die auszusortieren, die nicht abgegeben werden. So wie die Testfotos, Fotos auf denen die Personen die Augen zuhaben oder Motive, die genau gleich sind. 

Danach korrigiere ich die Fotos im Ausschnitt, lege einen Filter darüber und passe diesen für jedes Foto an. Wenn nötig, entferne ich mit Photoshop kleine Pickel oder störende Elemente aus dem Hintergrund.

Der Filter macht die Fotos etwas wärmer und verändert die Farben ein ganz bisschen, aber im Großen und Ganzen sieht das sehr natürlich aus.

Momentan sind diese "moddy-erdigen" Filter in, die ich sehr schön finde, aber es ist nur ein Trend, der sich jederzeit wieder ändern kann. Ich möchte auf keinen Fall, dass das Brautpaar - oder ich - in fünf Jahren peinlich berührt auf die Bilder schauen muss :D

Wieso kostet eine Reportage so viel Geld?

Der Preis ist immer relativ. Aber ich weiß, dass Nicht-Fotografen vieles nicht sehen können.

Eine Hochzeitsreportage ist sehr zeitintensiv, die Vorgespräche, Telefonate, E-Mails und die Hochzeit an sich. 

Man hat Kosten für Werbung, Verpackungsmaterialien, Kameras (+Reparaturen), Equipment, Weiterbildungen, Speicherkarten, Festplatten (etwa 2 TB/Jahr...)

So viele Kleinigkeiten, die man auch irgendwo berechnen muss. 


 

Dieser Bereich ist noch in Arbeit, wenn du eine Frage hast, schreibe mir gerne über das Kontaktformular!

  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon
  • Schwarz Pinterest Icon

© 2019 von Anna Pekter